Vita

Sonja Schrage – Yogalehrerin BDY/EYU, Heilpraktikerin für Psychotherapie

profilbild yogalehrerin sonja schrage

  • Jahrgang 1955
  • Germanistik-Studium (Magister Artium) und Arbeit im Berliner Kulturbetrieb: Tagesspiegel, SFB, Schaubühne u.a.
  •  Yoga-Pionierin seit den frühen 70er Jahren
  • 1978 –1993 Yogaschülerin von Anna Trökes
  • Yogalehrausbildung beim Berufsverband Deutscher Yogalehrer/Europäische Yoga-Union (BDY/EYU)
  • Jahrestraining Yoga der Energie (Trökes/Tatzki/Pinter-Neisse)
  • Seit 1989 Freischaffende Yogalehrerin
    Unterricht bei der SG Siemens (Betriebssportverein), Siemens Healtmanagement – Studio Active, Deutsche Angestellten Krankenkasse, Oberberg-City (Berliner Stadtdependance der Oberbergkliniken), Neue Wege Reisen (Yogaferien), Prana-Yogaschule, Yogaraum Berlin, Volkshochschulen und anderen Instituten sowie Privatunterricht
  •  Studium der 3 großen Schulen, die aus der Tradition Krishnamacharyas hervorgegangen sind und aus denen sich die Vielzahl der westlichen Yogastile entwickelt hat: Iyengar-Yoga, Ashtanga-Yoga (Pathabi Jois), und Vini-Yoga (Desikacar), sowie Kundalini-Yoga nach Yogi Bhajan
  •  Reisen in Asien mit Aufenthalten in Yoga-Ashrams und Buddhistischen Klöstern: Kaivalyadarma-Institut, Lonavla, Indien / Sri Aurobindo-Ashram, Auroville, Indien / Wat Kow Tahm, Ko Phan Gnan, Thailand / Tushita-Center, McLeod Ganj, Indien/ Yogniketan, Rishikesh, Indien u.a.

 

 

 Trainings, Fort – und Weiterbildungen:

  • Ständige Weiterbildung durch Teilnahme an Workshops bei internationalen Yoga-Koryphäen wie Shiva Rea, Marc Whitwell, Donna Farhi, David Life, Ana Forest, Bryan Kest, Daniel Odier, Andrey Lappa, Rod Stryker, Gurmukh Kaur Kalsa, Bridget Woods-Kramer, Reinhard Gammenthaler, Sriram, u.v.a.
  • Art Reade Trainings: Basic, Advanced, Abundance und viele Staffs (Assistenzen/Gruppenbetreuung)
  • Skydancing Tantra, Jahrestraining mit Margot Anand und Aman Schröter
  • 3 Jahre Human Holographic Training mit Otto Richter (Chakras in Kombination mit den 5 Rhythms)
  • Trance und Tanz in der Therapie, 6-monatige Fortbildung mit Kaye Hofman nach Felicitas Goodman
  • 2 Jahre Ai-ki-do Training bei Dietrich Wolbert, Berlin
  • Ausbildung in Traditioneller Thai-Massage (Wat Po/Bangkok)
  • Vipassana-Meditationen bei S.u.R. Weissmann (Wat Kow Tahm, Thailand) und nach Goenka
  • Intensive Beschäftigung mit dem Yoga verwandten westlichen Körpertherapien: Body-Mind-Centering, Feldenkrais, Alexander-Technik, Continuum (Emily Conrad) und 5 Rhythms (Gabriele Roth)
  • Zahlreiche Workshops zu den Themen Energiemedizin und Chakra-Arbeit:
    1997 – 2002 Crucible Training: Energiefelder und Bioenergetische Funktionsdiagnostik bei Rosalyn L. Bruyere
    2006 – 2010 Trainings und Workshops bei Dr. Brenda Davies (UK/Sambia)
  • 2006 – 2009 Tiefenpsychologisch fundierte Körperpsychotherapie bei Ingo Klimkus
  • 2010 – 2011 Meditation und Transparente Kommunikation, Teilnahme am „Timeles Wisdom Training“ bei Thomas Hübl
  • 2013  Einführung in die Tibetische Heilkunst, Shangralam Berlin, Dietmar Fruhner, unter der Ägide S.H. dem XIV. Dalai Lama
  • 2014  Fachfortbildung: „Trauma: Dynamiken, die süchtig machen“ bei André Jacomet (CH), Neurophysiologische Grundlagen nach S. Porges, P. Levine u.a., Modelle und Tools aus Somatic Experiencing, Polarity Therapie und Prozessorientierter Psychotherapie
  • 2015  10-tägiges Schweige-Retreat bei dem Vedanta-Lehrer Mooji in Portugal
  • 2016 Intensivtage und Vertiefung der Tibetischen Heilkunst, Shangralam Berlin
  • 2017 Die Essenz des Yoga – Atemworkshop mit Sandra Sabatini, Italien
  • 2017 Einführung in „zapchen“ (Tibetische Körperpsychotherapie nach Julie Henderson) mit Dr. Doris Grimm, Berlin

 

Und: Yoga-Model in den Power Yoga DVDs „Time to Change“ Basic und Advanced von Christa Tracinski (polyband) und in den Yoga Büchern von Anna Trökes „Das grosse Yogabuch“, „Power durch Yoga“ und „Yoga für den Rücken“, alle Gräfe und Unzer Verlag, 2000

Kommentare sind geschlossen